CB Mobile MiniCom Multi Norm

CB Mobile MiniCom Multi Norm

Zum Shop

Antennenanschluss
Der PL-Stecker (Typ PL259) des Antennenkabels (Koaxialkabel) wird mit der Buchse (8) an der Geräterückseite verbunden. Für eine einwandfreie Verbindung muss der Überwurf des Steckers gut festgedreht werden.

Besonderheit: Das Mikrofon ist nicht abnehm- bzw. wechselbar!


Stromversorgung
Vor dem Anschluss der Stromversorgung schalten Sie das Gerät aus, indem Sie den Lautstärkeregler (5) [VOL] bis zum Einrasten nach links drehen. Verbinden Sie die beiden blanken Anschlüsse am Ende des Kabels mit dem 12 V Bordnetz Ihres Fahrzeuges. Das Stromversorgungskabel sollte möglichst weit von störenden Aggregaten verlegt werden. Achten Sie beim Anschluss auf die richtige Polarität: SCHWARZ wird mit „-“ ( = MINUS / Masse ) des KFZ verbunden. ROT wird mit „12 Volt +“ ( = PLUS ) des KFZ-Bordnetzes verbunden.
Bei Verwendung von Dauerplus bleiben die letzten Einstellungen auch nach dem Ausschalten des Gerätes und dem Abstellen des Motors gespeichert. Nachdem die Antenne und die Stromversorgung sorgfältig angeschlossen sind, kann der Funkbetrieb aufgenommen werden.

FUNKBETRIEB
Einschalten [ VOL ] Zum Ein- bzw. Ausschalten den Lautstärkeregler (5) [Vol] nach rechts bzw. nach links drehen. Rauschsperre [ SQ ] Das Gerät verfügt über eine automatische (ASQ) und eine manuelle Rauschsperre (SQ). Beide Schwellwerte können eingestellt werden. SQ Rauschunterdrückung (O.F. – 2.8) Nach kurzem Drücken der SQ-Taste (1) erscheint in der Anzeige Sq gefolgt vom dem aktuellen Wert (O.F. (Aus) – 2.8). Stellen Sie den gewünschten Wert mit Hilfe der Kanalwahltasten am Mikrofon ein. ASQ Rauschunterdrückung (A.1 – A.9) Die ASQ Rauschunterdrückung aktivieren Sie durch langes Drücken der SQ-Taste (1). Der aktive Zustand wird durch das Symbol AQ angezeigt.
Der aktuelle Wert (A.1 – A.9) erscheint nur kurz nach dem Drücken der Taste. Es ist möglich den Wert mit Hilfe der Kanalwahltasten am Mikrofon zu ändern. Nach kurzer Zeit erscheint in der Anzeige der aktuelle Kanal. Um den ASQ-Wert anzuzeigen genügt ein kurzes Drücken der SQ-Taste (1).
Hinweis: Je höher der Wert, desto stärker muss das Empfangssignal sein um die Rauchsperre zu deaktivieren.

Kanalwahl [UP] [DN]
Die Kanäle können durch Drücken der Kanalwahltasten [UP] und [DN] am Mikrofon eingestellt werden. In der LCD Anzeige ( 6 ) wird die Kanalnummer dargestellt.

Umschaltung der Modulationsarten [A/F]
Das CB Mobile MiniCom arbeitet in den Modulationsarten AM und FM. In der Full Multi Norm EC steht nur die Betriebsart FM zur Verfügung. Falls das Gerät auf dem aktuellen Kanal auch die Betriebsart AM akzeptiert, können Sie durch Drücken der Taste (2) [ A/F ] zwischen AM und FM umschalten. In der Norm UK schaltet das Gerät zwischen den FM-Frequenzbändern EC oder UK um. Die Norm UK verfügt über 40 Kanäle FM UK (27,60125- 27,99125 MHz) und 40 Kanäle FM EC (26,965-27,405 MHz).

Kanalsuchlauf [A/F]
Durch langes Drücken der Taste [A/F] (2) wird der Kanalsuchlauf aktiviert. In der Anzeige erscheint das Symbol SC und alle Kanäle des gewählten Frequenzbandes werden solange durchsucht bis ein besetzer Kanal gefunden wird.

Umschaltung der Normen
Die Geräteversion CB Mobile MiniCom Full Multi Norm kann vom Benutzer auf eine der folgenden Normen eingestellt werden: Norm Kanäle und Frequenzen
DE 80 FM (26,565-27,405 MHz), 4 W/40 AM (26,965-27,405 MHz), 4W
UK 40 FM (27,60125-27,99125 MHz), 4 W/40 FM (26,965-27,405 MHz), 4 W
EI 40 FM (26,965-27,405 MHz), 4 W/40 AM (26,965-27,405 MHz), 4 W
EC 40 FM (26,965-27,405 MHz), 4 W
PL 40 FM (26,960-27,400 MHz), 4 W/40 AM (26,960-27,400 MHz), 4 W

Zum Einstellen bzw. Umschalten der Normen halten Sie bitte den Betriebsarten-Umschalter (2) [A/F] während dem Einschalten des Gerätes gedrückt. In der Anzeige erscheint das Kürzel der aktuellen Norm. Die gewünschte Norm wird mit Hilfe der Kanalwahl-Taste am Mikrofon eingestellt. Zum Bestätigen der Norm das Gerät kurz aus- und wieder einschalten.
Für die Erlaubnis und die Auflagen zum Betrieb der verschiedenen Normen in den einzelnen Ländern sehen Sie in den Gerätepass. Der Benutzer ist für die richtige Einstellung der gültigen Norm im jeweiligen Land eigenverantwortlich. Hinweis: Die Ausführung CB Mobile MiniCom hp (Mono Band) ist fest auf 40 Kanäle AM/FM, 4 Watt/4 Watt eingestellt.

Senden
Zum Senden wird die im Mikrofon eingebaute Sendetaste gedrückt und für die Dauer der Durchsage gehalten. In dieser Zeit leuchtet das TXSymbol in der Anzeige. Nach Beendigung der Durchsage die Sprechtaste loslassen. Das Gerät schaltet automatisch in den Empfangsbetrieb zurück. Die Bedienelemente sind während des Sendens gesperrt.

Vorrangkanal 9/19 [EMG]
Das Gerät verfügt über die Vorrangkanäle 9 und 19. Einmaliges Drücken der Vorrangkanaltaste (4) [EMG] aktiviert Kanal 9. Erneutes Drücken schaltet auf Kanal 19. Drücken Sie die Taste noch einmal, schaltet das Gerät wieder in den ursprünglichen Kanal um.

Tastatursperre [EMG]
Durch langes Drücken der EMG-Taste (4) wird die Tastatursperre aktiviert. In der Anzeige erscheint kurzzeitig das Symbol LC. Bis auf den kombinierten Ein-/Ausschalter, sowie der Sendetastetaste am Mikrofon sind alle anderen Bedienelemente gesperrt.

Empfangsempfindlichkeit [RFG]
Signale, die aus unmittelbarer Nähe empfangen werden, können unter Umständen zu stark sein – das Signal verzerrt. Mit der RFG-Funktion [ RFG ] ( 3 ) wird die  Empfangssignalstärke reduziert durch Schwächung der Empfangsempfindlichkeit. Im aktiven Zustand erscheint der Buchstabe R in der Anzeige. Nach dem Drücken der RFG-Taste erscheint der aktuelle Wert (6/12/18/24/30/36/42/48/54 dBm Dämpfung) blinkend in der Anzeige. Mit Hilfe der Kanalwahltasten am Mikrofon kann der gewünschte Wert angepasst werden.

Anschlussbuchse für einen externen Zusatzlautsprecher
An der Rückseite befindet sich die Klinkenbuchse (7) (3,5 mm ø) zum Anschluss eines ext. Lautsprechers mit 4 – 8 Ohm Impedanz, wie z.B. dem TEAM TS-500. Bei 4 Ohm sollte die Belastbarkeit des Lautsprechers 4 Watt betragen. Bei Anschluss des externen Lautsprechers wird der interne Lautsprecher abgeschaltet.

 

Be the first to write a comment.

Respond

You must be logged in to post a comment.

Execution time (seconds): ~5.324534